Newsletter

Ja gern! | Nein danke.

Nachhaltige Landwirtschaft

Was ist nachhaltige Landwirtschaft?

Nachhaltige, bäuerliche, ökologische Landwirtschaft respektiert, schont und erhält die Ressourcen Boden, Wasser, Klima, Luft und Artenvielfalt und sichert umweltschonend die Bedürfnisse an Nahrung und landwirtschaftlichen Rohstoffen für heutige und zukünftige Generationen.

Der Ökolandbau ist die Wirtschaftsweise die dem Prinzip der nachaltigen Landwirtschaft am nächsten kommt.

Die Flaechenplattform.de ist deutschlandweit die erste Internet-Vermittlungsplattform von Agrarimmobilien für die nachhaltige Landwirtschaft. Nutzen Sie das Flächenportal und unterstützen Sie nachhaltig agierende Junglandwirt:innen und Existenzgründer:innen bei ihrer Suche nach Agrarflächen und Ackerimmobilien.

Konventionelle Landwirt:innen, die eine Umstellung ihrer Landwirtschaftsbetriebe auf eine ökologisch, nachhaltig agierende Landwirtschaft planen sind herzlich willkommen.

Weiter

 

Agrarimmobilien umsonst inserieren, suchen, pachten, kaufen und verkaufen

Wir sind das Agrarimmobilien-Webportal für die nachhaltige Landwirtschaft 

Jetzt anmelden und inserieren

Anzeigen in der Datenbank

Gesuche 28

|

Angebote 13

Angebot

Extensivgrünland im NSG zu verpachten (Feuchtwiesen)

Bundesland: Brandenburg

Landkreis: Ostprignitz-Ruppin

Größe: ab 2 ha

Nutzung: Grünland

Ansehen

Gesuch

Wir suchen Ackerland und Grünland für unseren Biobetrieb

Bundesland: Brandenburg

Landkreis: Barnim

Größe: 2 bis 15 ha

Nutzung: Ackerland, Grünland, ...

Ansehen

Gesuch

1,5 - 3 ha für biologische Schalenobst Plantage in Großziehten gesucht

Bundesland: Brandenburg

Landkreis: Dahme-Spreewald

Größe: 1 bis 4 ha

Nutzung: Ackerland, Grünland, ...

Ansehen

Gesuch

Öko-Regenerative Landwirtschaft, Suche Flächen zur Betriebserweiterung unseres Bioland Betriebes mit Regenerativer Landwirtschaft …

Bundesland: Brandenburg

Landkreis: Oberhavel, Ostprignitz-Ruppin

Größe: 1 bis 20 ha

Nutzung: Ackerland, Grünland

Ansehen

Gesuch

Agrarflächen oder bestehender Hof zur Übernahme für naturlahe biologische Bewirtschaftung gesucht …

Bundesland: Brandenburg

Landkreis: Barnim, Havelland, ...

Größe: 100 bis 1000 ha

Nutzung: Ackerland, Grünland, ...

Ansehen

Angebot

Ackerland im Spreewald zu verpachten

Bundesland: Brandenburg

Landkreis: Dahme-Spreewald

Größe: ab 4 ha

Nutzung: Ackerland

Ansehen

Gesuch

Biobauer sucht Ackerflächen zur Pacht

Bundesland: Brandenburg

Landkreis: Märkisch-Oderland

Größe: 5 bis 50 ha

Nutzung: Ackerland

Ansehen

Angebot

Gemüseacker mit Bahnanschluss

Bundesland: Brandenburg

Landkreis: Ostprignitz-Ruppin

Größe: ab 1 ha

Nutzung: Ackerland

Ansehen

Angebot

Ca. 6,3 ha arrondierte Ackerfläche im Niederen Fläming bei Jüterbog/Werbig

Bundesland: Brandenburg

Landkreis: Teltow-Fläming

Größe: ab 6 ha

Nutzung: Ackerland

Ansehen

Pacht und Kauf von Ackerland

Wer verkauft und verpachtet Ackerland für den Ökolandbau? 

Ackerland für den Ökolandbau verkaufen und verpachten Privatpersonen, landwirtschaftliche Betriebe sowie der Bund, Kommunen und die katholische und evangelische Kirche. Bei der Vergabe von Pachtland achten Bund, Kommunen und Kirchen zunehmend auf nachhaltige Nutzung der Ackerflächen und setzen Gemeinwohl-Vergabekriterien an.

In Ostdeutschland ist die Bodenverwertungs- und -verwaltungs-Gesellschaft (BVVG) für Verkauf und Pacht bundeseigener Flächen zuständig.

 

Vermittler für Agrarflächen

Wer vermittelt Agrarflächen für die nachhaltige Landwirtschaft?  

Die Flaechenplattform.de ist das einzige Internet-Vermittlungsportal in dem mit Priorität Agrarflächen für den Ökolandbau zum Kauf oder zur Pacht umsonst inseriert und gesucht werden können.

 

Begriffe und Synonyme im Bio Landbau

Was sind Begriffe und Synonyme im Bio Landbau?   

„Ökologisch“ steht synonym für „biologisch“, „Landbau“ hat die gleiche Bedeutung wie „Landwirtschaft“, ökologisch wird oft mit „öko“ und biologisch mit „bio“ abgekürzt.

Zudem finden Begriffe wie bäuerliche Landwirtschaft, biodynamische Landwirtschaft, Kreislauf Landwirtschaft, Regenerative Landwirtschaft, Integrierter Landbau, Landschaftspflege, Umweltschutz, Naturschutz und Ressourcenschutz in Zusammenhang mit nachhaltiger Landwirtschaft Verwendung.

 

Förderung von Nachhaltigkeit

Wie wird Nachhaltigkeit in der Landwirtschaft gefördert?   

Die Gemeinsame Agrarpolitik (GAP) ist das zentrale Förderinstrument der EU für nachhaltige Landwirtschaft. In der sogenannten “2. Säule” setzen die Bundesländer in eigenen Programmen die Umweltschutzmaßnahmen bei der Landbewirtschaftung in Deutschland um.

In Brandenburg fördert das zuständige Ministerium (MLUK) Ökolandbau beispielsweise mit dem Kulturlandschaftsprogramm (KULAP) die Nachhaltigkeit landwirtschaftlicher Betriebe.

 

Öko-Landwirtschaft gleich Bio

Ist ökologische Landwirtschaft Bio?    

Die Begriffe „bio“ und „öko“ werden synonym verwendet, daher gibt es keinen Unterschied zwischen ökologischer und biologischer Landwirtschaft. In dieser Form der Landwirtschaft werden Lebensmittel nach den Richtlinien des ökologischen Landbaus nachhaltig erzeugt.

 

Solidarische Landwirtschaft

SoLaWi - Wie funktioniert Solidarische Landwirtschaft?    

Die Solidarische Landwirtschaft ist ein geschlossener, in Gemeinschaft organisierter Wirtschaftskreislauf zwischen Landwirt:innen als Ernte Lieferanten und Verbraucher:innen als Abnehmende der in nachhaltiger Landwirtschaft erzeugten Produkte.

Mitglieder einer SoLaWi verpflichten sich für eine Saison die Erzeugnisse zu einem vorab definierten Preis abzunehmen.

Die Prinzipien der Solidarischen Landwirtschaft sind Partizipation, Beteiligung, Teilhabe, Mitspracherecht, Aufklärung, Wissensvermittlung, Transparenz, Kooperation und gemeinschaftliches, wirtschaftliches und soziales Handeln und Wirken.

Link zum Netzwerk Solidarische Landwirtschaft in Deutschland.
 

Vorteile nachhaltiger Landwirtschaft

Was sind die Vorteile der nachhaltigen Landwirtschaft?  

Nachhaltigkeit in der Landwirtschaft wirkt sich positiv auf Boden, Natur, Mensch und Tier aus. Im Mittelpunkt stehen die Schohnung von Ressourcen, Klimaschutz, Verbesserung der Bodenqualität, Erzeugung gesunder Lebensmittel, Pflanzen und Tiere, Artenschutz und Verbraucherschutz.

Außerdem erhält und schafft nachhaltige Landwirtschaft Arbeitsplätze im ländlichen Raum.

Im Ökolandbau wird zusätzlich auf den Einsatz von Pestiziden und synthetischen Düngemitteln verzichtet.

 

Kriterien für nachhaltige Landwirtschaft

Was sind Kriterien für die ökologische Landwirtschaft?    

Um die Öko-Zertifizierung, das Bio-Siegel, zu erhalten, müssen Betriebe die Mindestkriterien für den Ökolandbau laut EU-Richtlinien erfüllen. Dazu gehören u.a. der Verzicht auf chemisch-synthetische Pestizide und Dünger, artgerechte Tierhaltung, Verbot von Gentechnik und präventiv eingesetzter Antibiotika.

 

Verbände für nachhaltige Landwirtschaft

Welche Verbände gibt es für die nachhaltige Landwirtschaft?     

In Deutschland gibt es neben den Mindeststandards der EU-Öko-Verordnung 2022 zehn Öko-Anbauverbände, die unterschiedliche Anbaukriterien für ihre Mitglieder festlegen und sich in einigen Punkten wie z.B. ihren Qualitätsstandards unterscheiden.

Was bei Biokreis, Bioland, Biopark, Biozyklisch-veganer Anbau, Demeter, Ecoland, Ecovin, Gäa, Naturland und Verbund Ökohöfe erlaubt ist und was nicht, lässt sich bei Ökolandbau.de nachlesen.

Link zu Öko-Anbauverbänden im Vergleich.
 

Ökologische Landwirtschaft studieren

Wo kann ich ökologische Landwirtschaft studieren?  

Viele deutsche Hochschulen und Universitäten bieten Bachelor- und Masterstudiengänge in ökologischer Landwirtschaft bzw. Agrarwissenschaften an.

In Brandenburg können Studierende an der Hochschule für nachhaltige Entwicklung (HNEE) den Bachelor „Ökologischer Landbau und Vermarktung“ und den Master „Ökologische Landwirtschaft und Ernährungssysteme“ absolvieren.

Eine Übersicht aller Studiengänge findet sich hier
 

Berufe in der ökologischen Landwirtschaft

Welche Berufe gibt es in der ökologischen Landwirtschaft?  

Eine Ausbildung als Landwirt:in, Gärtner:in oder Tierwirt:in und der anschließende Besuch einer Fachschule mit Schwerpunkt Ökolandbau ist eine Möglichkeit, einen der 13 Grünen Beruf aufzunehmen.

Eine Übersicht, welche “Grüne Berufe” es in Deutschland gibt, findet sich beim BMEL


Die Arbeitsagentur gibt auch einen Überblick zu Berufen in Landwirtschaft, Natur und Umwelt.

 

Umstellung auf eine nachhaltige Landwirtschaft 

Wie lange dauert die Umstellung auf Ökolandbau?  

Bevor landwirtschaftliche Erzeugnisse als bio oder öko gekennzeichnet und vermarktet werden dürfen, durchlaufen die Betriebe eine Umstellungsphase, in der bereits die Regeln des Ökolandbau gelten.

Bei Grünland und ein- oder überjährigen Kulturen wie Getreide, Hackfrüchte und Gemüse dauert die Umstellung zwei Jahre, bei Dauerkulturen wie Obst und Wein dürfen die Erzeugnisse nach drei Jahren als Ökoprodukt vermarktet werden.

Weiterführende Informationen zur Umstellung auf ökologischen Landbau gibt es hier.

 

Ökolandbau und Welternährung

Kann Ökolandbau die Welt ernähren?  

Die Diskussion darum wird kontrovers geführt, laut einer Schweizer Studie ließe sich die Welt mit Lebensmitteln aus nachhaltiger, ökologischer Landwirtschaft ernähren - wenn bestimmte Voraussetzungen erfüllt sind.

Das Konzept der Ernährungssouveränität, das eine vielfältige, selbstbestimmte, regionale, kleinteilige und bäuerliche Versorgung mit Lebensmitteln vorsieht, ist dabei Grundvoraussetzung.

Das Original der Schweizer FiBL-Studie kann auf Englisch nachgelesen werden.

In einem Artikel auf Oekolandbau.de wird die Studie diskutiert

und Deutschlandfunkkultur geht der Sache in einem Gespräch mit Urs Niggli auf den Grund. 

In einer Debatte der Friedrich-Ebert-Stiftung wird Ernährungssouveränität als Lösungsprinzip gehandelt.

 

Landwirtschaft und Klimaschutz

Kann nachhaltige Landwirtschaft das Klima schützen?  

Nachhaltige Landwirtschaft vereint mit diversen Maßnahmen die Vorsorge gegen den Klimawandel mit effektivem Klimaschutz. Wenn Ressourcen, wie Wasser, Land und Boden achtsam genutzt und klimaschädliche Bewirtschaftungsweisen vermieden werden, kann Landwirtschaft Teil der Lösung der Klimakrise sein.

Gesunde Böden, Humusaufbau und moorschonende Bewirtschaftung binden Kohlenstoff (CO2) und andere Treibhausgase (Lachgas).

 

Pro-Kopf Bedarf für Agrarflächen

Wie viel landwirtschaftliche Agrarfläche braucht ein Mensch?  

Weltweit kommen auf 1,5 Milliarden Hektar Ackerland circa 7,5 Milliarden Menschen. Sind diese gerecht verteilt, stehen jeder Person 2000 Quadratmeter Ackerfläche zur Verfügung.

Auf einem sogenannten Weltacker werden auf 2000 qm (0,2 ha) exemplarisch und in Anteilen die Ackerkulturen angebaut, die unseren Ernährungsgewohnheiten entsprechen.

Presselinks

detektor.fm (02.12.2021)
Ohne Ackerflächen geht gar nichts! Welche Wege es an Land zu kommen gibt, hört ihr in diesem Interview u.a. mit Willi Lehnert.

Bauernstimme (15.11.2021)
Erfolg! Wieder wird eine Fläche über die Flächenplattform Brandenburg an Junglandwirt:innen vermittelt. Die Bauernstimme berichtet.

Bauernzeitung (16.02.2021)
Perspektiven für Junglandwirte: Wie gedeiht die Flächenplattform? Fragt die Bauernzeitung den Projektleiter Willi Lehnert. 

Begriffe und Synonyme für Agrar-Makler sind Landwirtschaftsflächenvermittler, Agrarmakler, Flächenvermittler,  Agrar-Immobilien Makler vermitteln Acker, Ackerland, Agrarflächen, Agrarimmobilien, Agrar Immobilien, Boden, Bodenflächen, Brachen, Brachland, Grünland, grüne Immobilien, Beweidungsflächen, Weideflächen, Weideland, Wiesen, Streuobstwiesen, Dauerkulturen, Wald, Waldflächen, Forstwirtschaftsflächen, Felder, Flächen, Land, Landflächen, Landwirtschaftsflächen, Öko-Flächen, Bio-Flächen, Landwirtschaft Immobilien, landwirtschaftliche Flächen, Flächen nachhaltige Landwirtschaft, Flächen biologische Landwirtschaft. Was Agrar-Immobilien-Makler tun: beraten, vermitteln, verkaufen, verpachten

Agrar-Makler:innen aus Brandenburg: Brandenburger Agrar- und Immobilienvermittlung Thomas Lange, 16866 Kyritz  |  Schultz-Agrar-Immobilien, 17034 Neubrandenburg  |  Ihr Immobiliencenter, 16259 Oderaue OT Altreetz  |  Agrar-Makler:innen Bundesweit (Auswahl): Agrarimmobilien Claus Voß, 19288 Ludwigslust (MVP)  |   AgrarVermittlung & Beratung Peters, 5563 Quarnstedt (SH)  |  Evers Nachfolger Land- und Forstmakler GmbH, 37085 Göttingen (NRW)  |  Greif & Meyer GmbH, 53797 Lohmar (NRW)  |  Dr. Angermann Immobilien UG, 18273 Güstrow (MVP)  |  Köhn & Ihde Immobilien, 19065 Pinnow (MVP)

Ein Projekt von

Gefördert von

Ein Projekt von

Gefördert von

Dieses Vorhaben wird gefördert durch das Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz (MLUK) des Landes Brandenburg im Rahmen des Entwicklungsprogramms für den ländlichen Raum in Brandenburg und Berlin für die Förderperiode 2014 bis 2020 Maßnahme M16 (Zusammenarbeit zur Implementierung ressourcenschonender Landnutzungsmethoden und Anbauverfahren sowie einer nachhaltigen Betriebsführung). Die Zuwendung dieses Vorhabens setzt sich aus ELER — und Landesmitteln zusammen. Betreut wird das Projekt durch den Projektträger ILB.

Kooperationspartner:innen